Exkursionen des Vereins "Pestrý-Bunt e.V." 2014

 

Nach dem erfolgreichen Verlauf der Erzgebirgischen NaTouren im Rahmen des Ziel3-Projektes "Pestrý-Bunt" haben sich die Mitglieder des neu gegründeten Vereins dazu entschlossen, an diese Tradition anzuknüpfen. Deshalb bietet der Verein 2014 erstmals 2 interessante deutsch-tschechische Exkursionen an und hofft auf regen Zuspruch.

Bitte melden Sie sich im Naturschutzzentrum an:

Tel. 03733 5629-0 oder per Email: zentrale@naturschutzzentzrum-erzgebirge.de

 

Impressionen der Exkursion ins Tal der großen Mittweida

Samstag, 21. Juni 2014
Exkursion ins Tal der Großen Mittweida

 

Exkursion des Vereins „Pestrý-Bunt e.V. – Verein der Freunde zur Förderung der biologischen Vielfalt im Erzgebirge/ Krušné hory“
Die Sommerexkursion des deutsch-tschechischen Vereins

 

Die zweite deutsch-tschechische Exkursion des Vereins führt uns in ein bislang wenig beachtetes Gebiet auf deutscher Seite – ins Tal der Großen Mittweida oberhalb des Staubeckens Markersbach. Tiere, Pflanzen und Pilze der Bergwiesen, Wälder und Hochstaudenfluren werden uns von einem Artenkenner der Natur des Erzgebirgskreises vorgestellt.

 

Leitung: Wolfgang Dietrich (Verein Pestrý-Bunt e.V.)

Eigene Anreise oder Bildung von Fahrgemeinschaften ab NSZ

Treff: 10.00 Uhr am Parkplatz (Wolfner Mühle Crottendorf)

Dauer ca. 4 Stunden

 

Anmeldung im Naturschutzzentrum erbeten

Um eine Spende für die Vereinsarbeit wird gebeten

Impressionen der Exkursion ins Duppauer Gebirge

Samstag, 24. Mai 2014        
Exkursion ins Duppauer Gebirge (Tschechien)

 

Exkursion des Vereins „Pestrý-Bunt e.V. – Verein der Freunde zur Förderung der biologischen Vielfalt im Erzgebirge/ Krušné hory“
Die Frühlingsexkursion des deutsch-tschechischen Vereins

 

Die erste deutsch-tschechische Exkursion des binationalen Vereins führt uns in das landschaftlich reizvolle Duppauer Gebirge. Wir werden unter fachkundliger Leitung einen wärmeliebenden Eichenwald bei Suchý Důl erwandern. Hier treffen wir mit etwas Glück auf das Schwertblättrige Waldvöglein (Cephalanthera longifolia) und auf Diptam (Dictamus albus) - botanische Raritäten für sächsische Naturfreunde. Im Naturschutzgebiet „Rašovické skály“ („Rašovicker Felsen“) erwarten uns weitere wärmeliebende Seltenheiten wie Großes Windröschen (Anemone sylvestris), Finger-Küchenschelle (Pulsatilla patens) und Pfingst-Nelke (Dianthus gratianopolitanus). Der Rundweg hat eine Länge von ca. 12 km und führt auch abseits der Wege.     

 

Leitung: Čestmír Ondráček (Verein Pestrý-Bunt e.V.)
Eigene Anreise oder Bildung von Fahrgemeinschaften ab NSZ Erzgebirge in Dörfel

Treff: 10.00 Uhr in der kleinen Ortschaft Suchý Důl bei Rašovice zwischen Klášterec nad Ohří und Kadaň (Parkmöglichkeiten am Straßenrand vorhanden)

Dauer: ganztägig

 

Anmeldung im Naturschutzzentrum erbeten

Um eine Spende für die Vereinsarbeit wird gebeten

Arnika
Arnika
Schwarzspecht, Datel černý
Schwarzspecht, Datel černý
Holunder-Knabenkraut, Prstnatec bezový
Holunder-Knabenkraut, Prstnatec bezový