Nordböhmische Arbeitsgemeinschaft der Tschechischen Botanischen Gesellschaft

Die Nordböhmische Arbeitsgemeinschaft der Tschechischen Botanischen Gesellschaft (ČBS) wurde 1961 gegründet. Sie ist als eine Fachgesellschaft der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik zu verstehen und ist in der Region Ústí und in der Region Liberec tätig. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Organisation, die Interessenten verschiedener Fachgebiete der Botanik (Flechten, Moose, höhere Pflanzen, Pilze) und des Natur- und Umweltschutzes verbindet. Zu den Anliegen der Organisation gehören naturwissenschaftliche Gebietsforschung, botanische Kurse und Exkursionen, Umweltbildung und Aufklärung, Arbeitssitzungen und Konferenzen.  

Zurzeit hat die Nordböhmische Niederlassung ca. 150 Mitglieder und einen Vorstand aus sieben Mitgliedern. Die Nordböhmische Niederlassung gibt seit 1969 die Zeitschrift „Severočeskou přírodou“ (Durch die nordböhmische Landschaft) heraus. Mehr Info zur Tätigkeit, zu den Veranstaltungen, die Inhaltsverzeichnisse der alten Folgen der Zeitschrift und ein reiches Fotoarchiv finden sie auf der Homepage der Nordböhmischen Arbeitsgemeinschaft.

Bei der Nordböhmischen Arbeitsgemeinschaft wurde 2011 der Verein Nordböhmische Botaniker gegründet. Es handelt sich um eine rechtlich eigenständige, ehrenamtliche Nichtregierungsorganisation.

Arnika
Arnika
Schwarzspecht, Datel černý
Schwarzspecht, Datel černý
Holunder-Knabenkraut, Prstnatec bezový
Holunder-Knabenkraut, Prstnatec bezový